📎SelfIdea, 🗿crafts

Blütenlampe mit Feenglitt(z)erstaub

Nach einem Umzug fehlte in einem Raum die passende Beleuchtung. Vorgestellt hatte ich mir einen bunten Kunststoff Kronenleuchter ( ja, kindisch ich weiß aber trotzdem schön bunt 😉 ).
Die Preislage lies mich dann aber umschwenken und so begab ich mich im Internet auf die Suche, nach einer passenden, kostengünstigen, einzigartigen Alternative.
Es gibt wirklich richtig viele gute Ideen und mir viel es wieder einmal schwer eine Auswahl zu treffen.

Dann fand ich den Blog von la reines Blog und die Idee fand ich so bezaubernd…
….so einen Lampenschirm musste ich unbedingt auch basteln.

Die anschauliche, leicht nach zu bastelnde, Anleitung könnt ihr auf
Ikea Lampen DIY – selbstgemachter Lampenschirm aus Muffinform
nachlesen… und noch ganz, ganz viele andere Ideen finden 🙂

es folgt MissTueftelchens 😉
Blütenlampe mit Feenglitt(z)erstaub

Es ist schon etwas her das ich die Lampe gebastelt habe, deswegen kann ich jetzt gar nichts mehr über die Anzahl [*1] der Muffin und Pralinenförmchen sagen. Ich denke aber das ich mit einer ähnlichen Anzahl auskam wie la reine beschrieben hat. Kommt auch darauf an, wie viele man z.B. von den Pralinenförmchen dazwischen verwendet oder auch auf die Größe der Papierlampe (die hatte ich aus dem Baummarkt und da gab es auch verschiedene Größen.)
Als ich damals die passenden Muffin-/ Pralinenförmchen für mich gesucht hatte, bin ich auf eine große Vielzahl von Förmchen gestoßen. Variationen in verschiedensten Formen und Farben, der Kreativität_Individualität ist da keine Grenze gesetzt.
Bei farbigen Förmchen muss man vielleicht darauf achten, wie viel Helligkeit evtl. verloren geht. Wenn die Lampe in einem Raum hängen soll, wo eine starke Beleuchtung wichtig ist, dann würde ich von farbigen Förmchen abraten. Ansonsten einfach mal ausprobieren (Vielleicht mit einer Taschenlampe in den Schirm leuchten und ein paar farbite Förmchen auflegen).

Für meinen Lampenschirm habe ich mich dann für rein Weiße- Standard Förmchen entschieden.
Mit der eigentlichen Kronleuchtervariante wollte ich ein wenig Prinzessin 😉 sein und in der Überlegung kam ich dann auf Feenglitt(z)erstaub (Glitt(z)erpulver aus dem Bastelladen bzw. hab ich Glitt(z)er für die Fingernageldeco[*2] verwendet).

Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich drei Glitt(z)erfarben (rosa lila und eine Farbabstufung von lila).
Das Glitt(z)er Pulver habe ich jeweils mit Hilfe von Leim auf die Muffin- und Pralinenförmchen aufgebracht.

Vorbereitung für Glitt(z)er:
Leim in flaches Gefäß füllen, jeweils drei flache Gefäße für die Glitt(z)erpulver (oder je nach dem wie viele Farben ihr verwendet), Küchenpapier auslegen auf Tisch, Boden zumindest eine Fläche mit viel, viel Platz.
1. Förmchen am Rand in den Leim tauchen (nur den Rand)
2. in das Pulver tauchen
3. zum trocknen auf das Küchenpapier legen. (Glitt(z)er nach oben)

Als dann alle Förmchen getrocknet waren, konnte ich mit dem bekleben das Papierballs anfangen.
Das war gar nicht so einfach, denn der runde Lampenschirm rollte ja immer wieder davon. Anfangs konnte ich ihn auf einen Papierkorb stellen. Doch als es dann darum ging die untere Seite zu bekleben, war das ein wenig schwieriger.
Mit einem Faden machte ich den Lampenschirm an der Decke fest (in meinem Fall einer Lampe lustiger Zufall) so das die erst untere Seite oben ist und die schon beklebten „Blüten“ auf der unteren Seite waren.
Es war ein wenig fummelig aber am Ende hab ich es geschafft und finde das es sich gelohnt hat.

(Freue mich schon auf den nächsten Umzug und den Transport des Lampenschirms. Der kann ja nun nicht mehr zusammengefaltet werden, dass denke ich ist der einzige Nachteil, neben dem Staub ab pusten 😉 )

Glitt(z)er war beim kleben dann überall… 😉 … doch wer nun Angst hat, dass er auch von der Lampe runterglitt(z)ert, denn kann ich beruhigen, noch ist der Glitt(z)er einzig auf der Lampe.


Die BlütenFeenGlitt(z)erstaub Lampe sieht, auf dem Bild, im beleuchteten Zustand dunkler aus als sie eigentlich leuchtet, in dem Raum wo sie hängt, müssen wir bei angeschalteter Beleuchtung keine Zusätzliche Lampe anschalten weil sie zu dunkel wäre)

Wünsche allen die, den Lampenschirm nach basteln wollen, ganz viel Spaß und auch ein wenig Geduld…

Ich möchte mich an dieser Stelle noch bei la reine bedanken, für die Idee und das ich diese hier auch mit euch teilen darf. Ganz lieben Dank und herzliche Grüße.


[*1] Sind es am Ende zu viel, können sie ja verbacken werden.
[*2] Glitt(z)erpulver habe ich aus einem „Ein-Euro-Laden“ (nicht extra aus Fachgeschäften)

copyright by Miss Tueftelchen

Advertisements

MissTueftelchen freut sich auf deine Zeilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s