💭Gedanken fangen

Weißt du noch? Einst…damals?

Manchmal hab ich das Gefühl, ich habe tausend Blumen im Kopf…

Primula x bullesiana
Primula x bullesiana

Mit Blumen im Kopf, voller Duft und Farben, stieg ich täglich, zwischen all den fremden Menschen, in den Bus. Fuhr meine Stationen, bis ich in die Bahn umsteigen musste.
Es waren immer die gleichen tristen Gesichter,
wer kennt das nicht?
Die gleichen Farben und der Duft nach verbrauchten Leben und ich stieg jeden Tag dazu, um ein Teil des verbrauchten zu werden…

Doch du…
… du Unbekannter liest meine Aufmerksamkeit dahin schmelzen und die Schmetterlinge im Bauch davon fliegen.

Ich suchte jeden Tag nach dir.

An manchen Tagen warst du nicht da, an anderen sah ich dich lächelnd an.
Du hast mich auch gesehen, hast mich auch angelächelt und zwischen uns explodierten die unterdrückten Farben und deine Schmetterlinge wurden zu meinen.

Irgendwann stiegst du nicht mehr ein und ich machte mir Sorgen.
Sorgen das du Krank warst und nach längerem suchen, das etwas schlimmeres dir passiert sein könnte oder du wo anderes hin fährst, einen anderen Weg nimmst und ich dich nie wieder sehen würde.

Irgendwann suchte ich vergebens nach dir_deinem Blick und die tausend Blumen füllten meinen Kopf, mit allem was dazwischen lag, auf der Suche nach dir.

Du bliebst verschwunden.

Ein jeden Tag an dem ich dich auf meiner täglichen Fahrt vermisste, schimpfte ich mich selbst, das ich so Feige war. Zu Feige um dich anzusprechen, vielleicht nach deinem Namen zu fragen. Jeden Tag sagte ich mir, wenn du ihn wieder siehst, lässt du sie hinaus die Blumenschmetterlinge und dich davon tragen, um in seinem Herzen zu landen.

Es verging Zeit, doch vergessen warst du nicht. Mein Herz suchte weiterhin nach dir…

Eines Tages sahen wir uns wieder.
An einem anderem Ort, in einer anderen Situation, zu einer anderen Zeit…

Wir sprachen miteinander und ich stellte fest…
…ich mochte dich und ich glaube, du auch mich.
Du erzähltest mir, wo ich Ausstieg, welche Haarfarben ich hatte und welche Kleidung ich trug…
…du hattest mich beobachtet, so wie ich auch dich.
Es war etwas zwischen uns, etwas seltsames, etwas gemeinsames, irgendwie verbundenes…

… doch mehr sollte nie daraus werden.

Wir lebten beide in verschiedenen Welten und ich glaube du hattest Angst, Angst vor der meinen.
Damals… ja, damals
…war noch alles so viel anders.

Ich wünschte ich könnte mich erinnern.
Erinnern an dich.
Selbst deinen Namen habe ich vergessen, nicht aber dein Gesicht.

Ich weiß du hast mir geholfen und dafür war ich dir damals dankbar, auch wenn die Hilfe falsch war. Du hättest mir nicht helfen dürfen und ich glaube das wusstest du. Hast es dennoch getan, weil du wusstest, das ich es brauchte.
Manchmal tun Menschen Dinge, Dinge von denen sie Wissen, das es mehr Schaden als nutzen hat. Doch die ZuneigungsLiebe und das jemanden anderen nicht im Stich lassen, lässt einen gefühlt gute und doch falsche_folgenschwere Entscheidungen treffen.

Vielleicht habe wir damals auch richtige_falsche Entscheidungen getroffen. Vielleicht hätten die Herzen sich berühren können_sollen_müssen_dürfen.
Vielleicht stelltest du aber auch fest, dass ich nur chaotisch bin_war und mehr nicht.
Damals gab es mich noch nicht so wie…
Damals war ich noch verlorener als …
…heute.
Heute habe ich ein paar mehr Fäden des Lebens in meiner Hand, doch die Blumen in meinem Kopf sprechen noch immer tausend sprachen, ein Satz jedoch verstehe ich.
Niemals hätte es gegeben es ein du und ich.

Ich erkannte das ich mich etwas getrauen lernen musste, um im Leben etwas zu wagen. Wenn ich etwas nicht tun würde aus Angst_Mutlosigkeit werde_würde ich mich immer wieder fragen:
was wäre gewesen wenn?
Heute sehe_verstehe ich, dass es gut so war_ist, wie es gekommen war_ist…

Ich werde dir nie vergessen wie du mir einst geholfen hast. Wie du mich angelächelt hast und wie eine Millionen Schmetterlinge die Wärme der Liebe in mein HerzKörper strömen ließen…
… auch wenn es niemals Liebe war, waren die Schmetterlinge doch da und dafür Danke ich dir. Für das Gefühl, lieben zu können_dürfen und für das Wissen das es in Ordnung ist_war wenn Liebe sich einmal nicht erfüllen vermag.
Liebe auf den Ersten Blick mag es geben, doch uns war sie nicht gegeben…

Weißt du noch? Einst… damals?

 

copyright by Miss Tueftelchen

Advertisements

1 thought on “Weißt du noch? Einst…damals?”

MissTueftelchen freut sich auf deine Zeilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s