Startseite » 📎SelfIdea » 🏷Wollidea » NeonDream- hülle

NeonDream- hülle

Eines GeschenkeFestes wünschte ich mir ein neues Mobiltelefon. Die Smartphone Ära hatte nun auch mich ergriffen[*1].

Nun hielt ich dieses Monster von Gerät in meinen Händen und freute mich und das bis heute :D.

Jedoch fehlte es erst einmal an einer passenden Hülle[*2] und da alle möglichen Geschäfte geschlossen hatten und ich nicht gleich etwas kaputt machen wollte, schnappte ich mir meine Häkel Utensilien und fertigte eine Übergangshülle an.

Wollleitfaden für euch

Was ihr braucht:
Wolle: alle Rester die ihr finden könnt.

Häkelnadel: (glaube) 3 aber das könnt ihr ja, je nach dem wie groß die Maschen werden sollen, selbst entscheiden
und einen Haargummi.

Häkelmuster:
Die Grundlage ist ein Rechteck aus festen Maschen. 9 cm (~20 Maschen) breit und etwa 36 cm lang (ihr könnt es auch länger machen, dann ist die Lasche oben zum falten größer).
Je nach dem wie ihr euer Gerät umhäkeln wollt ergeben sich die Reihen und Maschen.

Nachdem das lange Reckteck fertig war, faltete ich es so, dass das Mobiltelefon von der Länge gut hineinpasst.
Die Ränder (rechts und links [unten ist die Umfaltkante]) habe ich dann mit einer Reihe festen Maschen zusammen gehäkelt. (Ihr könnt diese auch vernähen, dann würdet ihr keine Dekorativen Maschen am Rand entlang haben).

Laschenbefestigung:
Um die Lasche verschließen zu können, schnappte ich mir einen kleineren Haargummi schnitt ihn zurecht (in meinem Fall war er so klein, dass ich ihn nur aufschneiden musste) und nähte ihn an der Vorderseite fest. Dafür habe ich die Enden des Gummis durch den Rand gezogen und innerhalb fest vernäht.

Nun könnt ihr den Überhängenden (Laschen)Teil durch den Gummi ziehen und die Hülle bleibt verschlossen.

Später entdeckte ich eine super passende Umhüllung, (gut Wasser geschützt und vor allem auch Staub).

Jedoch stellte sich in diesem Jahr heraus, dass diese wundervolle Hülle ein Hochofen für das Telefon ist und nach einem „Battery Warning“, wegen der Frühjahrshitze, nähte ich eine neue Hülle[*3], denn diese Häkelübergangslösung entspricht leider nicht den Herausforderungen die so (m)eine Hülle zu bieten haben muss.

Vielleicht habt ihr auch Geräte die einen leichten Schutz benötigen? Probiert euch aus und häkelt wild drauf los, denn wie ihr seht, mir ist meine selbst gemachte Hülle auch nicht peinlich, weil sie etwas perfekt-los ausschaut.
Die Devise:
Hauptsache es funktioniert (und ist Zweckmäßig, wenigstens für den Moment). 😉


[*1] … wenn auch aus völlig anderen Gründen, als bei euch vielleicht. Denn Paranoid wie ich bin, nutze ich das Mobile Telefon tatsächlich nur zum telefonieren und SMS schreiben.
[*2] Ganz zu schweigen von einer passenden Schutzfolie. Zurecht schneiden und aufbringen sind ganz eigene Abenteuer 😉
[*3] Eine genähte Lösung die mir fast einmal gelungen ist. Irgendwann zeig ich sie euch mal 🙂

copyright by Miss Tueftelchen

Advertisements

MissTueftelchen freut sich auf deine Zeilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s