📍needle_yarn_textile, 📎SelfIdea

ShirtRock

Endlich mistet MissTueftelchen mal aus und kann sich dann doch nicht trennen, wer kennt das nicht?

Manche Shirts sind einfach zu schade um sie in die Tonne zu werfen, doch tragbar sind sie aus verschiedenen Gründen auch nicht mehr!
Irgendwann waren die Muster und Farben so anziehend, dass ich sie ja einfach kaufen musste. So kam mir dir Idee zum ShirtRock.

Noch nie habe ich ein Rock genäht, einen den andere_ich tragen könnte_n.

Ich habe_hatte keinen Plan und hab einfach los gelegt…

Ich zeige euch mal wie meine Kreation dann so entstanden ist und ich dieses ShirtTeilRock Dingens zusammen genäht habe und wer weiß, vielleicht ist das auch eine Idee für euch, die ihr mit einen für euch passendem Schnittmuster besser umsetzten könntet 😉.

Mein kleiner IdeenLeifaden:

➡ Ausmessen von der Zielperson oder dir, Zuschneiden der Teile.

Zuerst hab ich mich so ein bisschen ausgemessen, also der Teil der mir irgendwie wichtig erschien und das war die Bauchweite (~ 8 cm unter der Taille).

Danach hab ich geschaut, wie groß die Stücken aus den Shirts werden können, denn die hatten nun mal eine bestimmte Länge_Breite_Größe.

Die Stücken sind am Ende etwa 40 cm lang.
Sie sind leicht konisch [*1], das heißt unten größer als oben. Unten sind sie etwa 12 cm breit und oben etwa 9 cm. Mein Gedanke war dann:
Gut ich weiß meinen Bauchumfang, also errechne ich mir einfach, wie viele Teile ich bräuchte, damit der Rock um mich herum passen würde.
✂ Also je nach dem wie groß eurer Bauchumfang ist, braucht ihr dann eine bestimmte Anzahl an Teilstücken. So viele bis sie gut um euch drumherum passen (kommt auch ein wenig darauf an, wie groß eure Teilstücken sind, denn größere Shirtgröße= größere Teilstücke).

1-1
Teilstücken

➡ Teilstücke aneinander nähen
In dem Schritt, habe ich einfach die Trapez Shirt Teile zusammen genäht.

Oben = c, Unten = a und die Seiten = b sind zusammen genäht, so das oben die Seite c ist und unten die Seite a.

unbenannt
Skizze der einzelnen Trapezstücke Stoffstreifen
2.
Stücke zusammen nähen und was übersteht abschneiden.

➡ Untere (+Obere) Kante:

Unten und oben sollte jeweils eine Kante hin.
Für die Untere Kante nahm ich einen (noch vorhandenen) gepunkteten Stoff.
Hierzu habe ich mir im Vorfeld überlegt wie lang der Rock werden soll und dem entsprechend die Kante unten ausgemessen. Die Kante sollte etwa 10 cm breit sein.

3

Denn Stoff doppelt ausmessen so könnt ihr ihn dann in der Hälfte falten, dann ist er Innen auch gepunktet, (falls mal der Wind darunter weht) und dann hab denn Streifen an der unteren Kante angenäht.

4
Außenseite
5
Innenseite

➡ Offene Seite des Rocks zusammen nähen.

6

Die obere Kante habe ich auch aus einem Shirt geschnitten. Das war ein Shirt, dass an der Bauchkante eng an lag. Daher habe ich einfach den Bauchteil des Shirts abgeschnitten, an den Seite noch einmal zusammen genäht, und den Streifen einfach oben angenäht. Leider habe ich davon kein Bild.  Ich habe dabei zwei kleine Löscher offen gelassen, in die ich später ein Band eingezogen habe, damit ich den Rock enger stellen konnte (das Band besteht aus einer gehäkelten Kette, Strickliesel).

➡ 😱 und nun stellte ich fest, das der Rock zu lang und unten zu eng war. So das sich laufen als schwieriger herausstellte, als es sein sollte. Da hieß es dann improvisieren. Noch mehr als eh schon😄.

So faltete ich die untere Kante und legte dazwischen noch eine Borde aus Spitze[*2] ein.

7

➡ … und noch ein wenig Dekoration…

… um die dicke naht zu verdecken (die auf dem blauen Stoff, wegen MissTueftelchen’s Unfähigkeit entstanden ist)…

8
Einfach über die naht einen Gürtel genäht…
10
und ein paar lustige Knöpfe in die Gürtellöscher genäht…

und fertig.

9

Der Rock ist etwas steif und Treppensteigen ist eine kleine Übungssache… also das nächste mal unten etwas weiter oder etwas kürzer… 🙃… doch lustig und einmalig…

… und MissTueftelchen ist ja eh nicht so genau… Hauptsache es passt… Peinlich sind andere Dinge…

Habt ihr auch schon mal ohne vorher groß drüber nach zu denken, los genäht?

Ich bin gespannt auf eure EinfachLosNähDinge, über einen Link zu euch (unten in den Kommentaren) würde ich mich freuen.😉


[*1] Konisch= Trapezförmig, oben schmaler als unten
[*2] Spitze ist das nicht wirklich, ich weiß aber nicht wie man so ein Band benennt.

copyright by Miss Tueftelchen

Advertisements

2 Gedanken zu „ShirtRock“

MissTueftelchen freut sich auf deine Zeilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s