🌼 FriedhofsGärtnerin mit Leidenschaft

Grünfindlinge: Elfenblume, die rote

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ist das nicht eine wunderschöne Blüte, erinnerte mich fast an kleine Orchideen.

Die Blätter kamen mir schon ganz bekannt vor, auch wie sie da so unscheinbar zwischen Efeu und allerlei anderem Gekraut wuchs, doch sicher war ich mir noch nicht ganz.

Zu Haus erst einmal in Bücher geschaut, Sorte nicht gefunden. Da ich aber die Gattung ahnte war diese wundersame, unscheinbare kleine Elfe ganz schnell gefunden und euch mitgebracht.
TamTam, darf ich vorstellen:

Epimedium x rubrum

oder auch

rote Elfenblume und besonders lustig auch rote Sockenblume

Wie einem da Socken einfallen, weiß ich nicht. Vielleicht habt ihr eine Idee?

Im Jahr 2014 war die Elfenblume Staude des Jahres und in diesem Beitrag fand ich ein kleines Zitat, das ich gerne mit euch teilen mag.

Der große Staudengärtner Karl Förster schreibt zu diesem Thema:

„Die Elfenblumen sind ebenso zarte und zauberhafte Erscheinungen, wie es gleichzeitig sehr robuste Pflanzen sind, die es an Lebensalter mit Menschen aufnehmen.“

Es gibt ganz viele Informationen zum nachlesen, alles so Interessant und dann gibt es noch so wunderbar verschiedene Arten- Eine so schön wie die Andere.

Ich möchte euch heute einfach mal einladen bei diesen Links vorbei zu schauen:

Hortipedia- Epimedium_x_rubrum

Blumeninschwaben- Sockenblume

Pflanzenreich- Epimedium x rubrum

und selbst in der Botanik und dem PflanzenReich herum zu stöbern und zu findecken und jetzt Monitor aus machen und raus in die Welt…(vielleicht auch morgen).

…mit🐘blauenGrüßen✨ wünscht euch MissTueftelchen viel Spaß.

copyright by Miss Tueftelchen


Möchten die SeitenBesitzer der beworbenen Link, das ich diese hier entferne, mögen sie sich doch bitte über die Poststation, mit mir in Verbindung setzten. Doch ich finde die Links mussten hier einfach her.
Vielen Dank für das zusammentragen der Inhaltlichen Link Informationen.

Advertisements

5 Gedanken zu „Grünfindlinge: Elfenblume, die rote“

  1. Die rote Variante sieht wunderhübsch aus! Ich habe sie bisher nur in cremefarben in Gärten gesehen.
    Der Sockennamen rührt daher, dass die Blüten durch die Form der Sporne und deren Position zu den Kelchblättern zumindest bei einigen Arten tatsächlich ein wenig an eine Sockenform erinnern.
    Aufpassen, dass keine Ziege in der Nähe ist! Die mögen Epimedium recht gerne … (heißt daher auch noch „Ziegenkraut“).
    LG Michèle

    Gefällt 1 Person

MissTueftelchen freut sich auf deine Zeilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s