💭Gedanken fangen

Miss Unentschlossen… (kein #btw Beitrag)

Manchmal ist Miss einfach unentschlossen…

Nehmen wir den Sonntag- der Wahlsonntag- und Nein ich meine nicht die Bundestagswahl.
Heute hat Miss die Wahl: welche WortschwallZeilen sie mit euch teilen mag_ doch es ist zum Verrückt werden_ keine Entscheidung in Sicht.

Mit dem leidigen, auf allen Kanälen zugespamten Tageshauptthema, mag sie sich eigentlich nicht beschäftigen…

… dennoch steht die ‚Qual der Wahl‘ im Raum.

So viele Gedanken, so viele Anfänge und „0%“ Entscheidung möglich. Unmöglich, wie so oft ist eine Entscheidung, aus einer AusWahl, zu treffen…

… das ‚Qual der Wahl‘ Thema betrifft ja nicht nur den heutigen BlogBeitrag.
Nein, vielmehr ist es ein LebensTeilthema in sämtlichen Situationen.

Manchmal trifft Miss zu schnell eine Wahl und merkt hinterher:

Vorher schlau machen hätte geholfen!

… eine besser Wahl- eine Bewusstere- dann vielleicht auch passendere_richtige zu treffen.
(Kennen viele_einige_manche von euch vielleicht auch bei spontan-Fehl-kaufentscheidungen.)

Es kann ja auch vor kommen das eine Entscheidung schnell getroffen werden muss- dann heißt es fix ein Für_Wieder = Pro_Contra ab zu wegen. Fehlt die Zeit Oberflächlich ein Thema_eine Situation zu erfassen, mag Miss gar nicht drüber nachdenken, was die Folgen solcher Entscheidung sein werden. Ist dann vielleicht auch wie Glücksspiel…

Eine Wahl wird ja auch beeinflusst, irgendwie. Bei manchen durch Werbung in den Medien, auf Plakaten oder auf dem Postweg…
(Werbung die ungefragt ins Haus flattert und das seltsame_oder auch nicht, ist ja auch; wenn eine Werbung direkt adressiert ist. Woher haben die immer die Adresse? Am besten gar nicht drüber nachdenken im Zeitalter des höchst geschätzten Datenschutzes).

[*1] Miss bekommt allerdings selten Werbung mit, hat sie doch kein TV oder hört Radio auf Sendern die ständig Werbung bringen.
Da sind Sätze von Menschen, wie: Kennst du das aus der Werbung oft total Überflüssig…
… also von da kann keine Beeinflussung groß kommen.
So muss sich Miss selbst schlau machen zum einen selber denken und zum anderen das ach so schlaue I-net durchforsten nach Meinungen, Umfragen, Test und allem möglichen. Hinterher ist Miss aber meist nicht schlauer als vorher und kann sich immer noch nicht entscheiden.

Dann kommt der Bauch zum tragen, das Gefühl_ die Emotion. Vielleicht auch Erinnerung und AltWissen. Vielleicht auch Sätze die andere mal sagten, Empfehlungen von mitMenschen (die ja auch eher Bauchgefühl sind, außer es gibt tatsächliche Anhaltspunkte die eine Entscheidung herbeiführen können [wie Datenblätter, Material…). Das Bauchgefühl gibt dann wohl eher die Tendenz und das Hintergrund Recherchieren trägt zum Bauchgefühl bei oder gerade auch nicht und dann steht da wieder die ‚Qual der Wahl‘.

Wie geht ihr mit der ‚Qual der Wahl‘ um?
Wenn Miss wirklich wahnsinnig unentschlossen ist und sich zum verrückt werden nicht entscheiden kann, lässt sie es. Außer das geht nicht weil es aktuell jetzt entschieden werden muss. Das ist dann ganz einfach ausgedrückt echt dumm und da kommt der Bauch, das für und wieder und das dazwischen. Vielleicht auch eine Münze… das Glück, jaja…

Was hilft euch Entscheidungen zu treffen_finden?
Miss liest nach, schaut in Bücher_Zeitschriften, liest Rezensionen, Test und sonstiges, eben alles was in die Richtung geht. Werbung sind Schein und ohne Nachteil. Daher auch mal schauen welche Nachteile eine Entscheidung bedeutet. Ist ja auch so ein für und wieder…

Gebt ihr viel auf die Meinung_Worte_Empfehlungen anderer?
Miss hat da eher die Erfahrung gemacht, dass das Bauchgefühl anderer Menschen anders tickt als ihr eigenes. Bei der Meinung anderer Menschen… nun ja, da kommt es auch sehr darauf an, worum es geht…

Wirkt Werbung bei euch? Nimmt sie Einfluss auf eure Gedanken? [*1]

Miss findet auch, dass es viel helfen kann, sich im Vorfeld genau zu überlegen:

Was will ich?
Was erwarte ich?
Worauf lege ich großen Wert?
Was ist mir wichtig?

… und wenn die und andere Fragen beantwortet sind, kommt auch noch der Gedanke wo kann ich Abstriche machen, weil etwas anderes wichtiger scheint_ist.

Oh je, ist ja doch ganz schön umfangreich so eine ‚Qual der Wahl‘- Thema ist und so viele Fragen in den Gedanken:

Trefft ihr oft unbedachte Entscheidungen?
Miss eher selten.

Welches war eure letzte AusWahl die euch so richtig missfallen hat?
Also so richtig nicht, aber da gab es die ‚Qual der Wahl‘ eines Heckenscherenkaufes und nun, irgendwie perfekt ist sie nicht. Leider. Teuer und nicht perfekt ist irgendwie schon eine Fehlentscheidung. Vor allem war da auch die FaulUnwissenheit von: Kann Mensch eine gekaufte_benutze Heckenschere zurückgeben, wenn sie nicht so ist wie versprochen wurde? (Nachfragen lohnt sich dann vielleicht doch 😉 )

Was war eure letzte gute WahlEntscheidung?
Die außenInnenDrinnenInspektion abzubrechen 😉

Hattet ihr auch schon mal den Fall, dass ihr im ersten Moment eine Misswahl getroffen habt und später gemerkt habt das es doch ganz gut war, wie es gekommen ist?
Vielleicht besagte Heckenschere… Miss ist am ganz dick hoffen [*2]

MissTueftelchen ist neugierig auf eure Antworten_Gedanken_Meinungen und freut sich auf eure Kommentare, gleich_hier_da unten 😉  und hofft ihr habt für heute eine für euch BauchGefühlGute Entscheidung getroffen (so am Bundestagswahlsonntag). Vielleicht sagt so ein Kreuzchen am Ende auch mehr als die tausend Worte die uns alle im Vorfeld so beeinflussen wollten.

…mit blauen🐘Grüßen geht MissTueftelchen ihr Kreuzchen machen 😉 denn ihr wisst ja, wer keines macht wählt ja trotzdem_ und das geht mal gar nicht…


[*2] Miss ahnt so manchen Gedanken: Perfektes Deutsch 😉

copyright by Miss Tueftelchen

Advertisements

7 thoughts on “Miss Unentschlossen… (kein #btw Beitrag)”

  1. Manchmal bleibt auch nur die Wahl zwischen zwei Üblen. In einem solchen Zustand lebe ich zur Zeit.
    Da ist es weder die Qual der Wahl, noch die Veränderung. Es bleibt nur die Hoffnung, dass sich bald eine neue Option (zur Veränderung) einstellt.

    LG
    Uwe

    Gefällt 1 Person

  2. Die Qual der Wahl ist ein wirklich schwieriges Thema. Auch für mich. Ich habe da, und da geht es mir ähnlich wie Dir, oft danach entschieden, ob es sich richtig und gut anfühlt und sobald ich ein schlechtes Gefühl hatte oder es waren einfach Fragezeichen, die ich nicht wegkriegen konnte, habe ich mich oft dagegen entschieden…
    LG
    Thomas

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, so klar hab ich das gar nicht gesehen. Bei zu vielen Fragezeichen eher ein Nein zu wählen.
      Da muss ich noch ein bisschen weiter denken. Thematisch ein Nein_etwas abzulehnen, kann ja irgendwie an ende auch das Gegenteil bedeuten… Irgendwie gerade verquer mein Gedanken Gang…

      Gefällt 1 Person

MissTueftelchen freut sich auf deine Zeilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s