ZitronenEisMauer

Stein auf Stein steht sie da.
Fest…
… kalt…
… GROß…
… ohne eine Ritze um einen Fuß hinein zu stellen und hinauf zu klettern.
Der Blick nach oben unendlich weit.
Doch unbezwingbar steht sie eiskalt da.
Traust deinem Blick kaum noch, kann es wirklich wahr sein? Weiterlesen

MissTueftelchen’s Worte…

…zur_am JahreswEnde…

Wenn das Leben anders ist…
… der Kopf, irgendwie, anders zu ticken glaubt_scheint
tick…tick…tack
… und die Welt wattig weich und eisig hart fühlt…. Weiterlesen

… Irgendwo ist jetzt genau hier…

Die WeltenBotschaften des Horrors schwappen jeden Tag ins LebensDasein und sicher, ich_man denkt darüber nach, macht sich Sorgen und fragt sich, was mit der Welt kaputt ist?
Warum das alles so kommt?
Aber ist das wirklich alles so plötzlich?
Ich habe das Gefühl, wenn ich nicht irgendwann mal aufgehört hätte lebendig zu sein und teil zu nehmen, am Leben und Weltgeschehen würde ich verstehen was da alles passiert.
Damals, als wir noch auf Demos gegangen sind, als wir noch dachten etwas erreichen zu können.
Damals… Weiterlesen

parallelwelten

BuchstabenGedanken durchfluten meine Hirnströme und ich hätte_habe so vieles zu sagen und doch erscheint mir, in Anbetracht des WeltGeschehens, jedes Wort falsch oder zu viel.

Heute, fehlen mir einfach die Worte. Ich kann meine Augen zu machen, den Computer ausschalten und die Nachrichten mit einem klick auf „x“ schließen. Verschwinden wollen die grausamen WeltenBotschaften dennoch nicht. Weiterlesen

ZuverSich(t)erheit

Bomben, Schüsse, Tod …
… es ist Krieg vor deiner Tür!

Jahre hältst du aus…
… Jahre aus Angst, Folter, Verfolgung, unbeschreiblichen Entbehrungen…
… ohne Leben.
Verlorene Jahre…

Gewalt, Terror, Tod und Angst begleiten die Entscheidung, sich auf den Weg ins Unbekannte, Besser zu machen.
Ein Weg genauso gefährlich wie das Bleiben.
Doch bleiben geht nicht mehr, so lange ausgehalten, doch jetzt bist du an deine (Lebens)grenzen gekommen.

Tage der Angst vor Entdeckung, Ertrinken, Erschießen, Zurückschicken, Hunger, Kälte …
Weiterlesen

Weltenblase

Hier sitze ich im Dunkel_stillen auf dem Balkon. Mit einem Tastendruck mache ich eine kleine Lampe an und beleuchte mein Sudoku Rätsel. Zahlen betäuben mein Denken, die Suche nach der passenden Nummer zwischen 1-9 oder 1-16, das braucht all meine momentane Konzentration.
Mein kleines Wohnungsreich umschließt mich, hüllt mich sicher ein.
Sicherheit.

Doch wie lange noch?

Weiterlesen

trauriges phänomenales Himmelblau

Total Geil, einfach super wunderschön BLAU
Blau von so grenzenloser Weite, durchzogen von weichen Wattebausch Wolken. Ich mag darin versinken und mich einLuHü_llen lassen.
Fernweh packt mich.
Die Sonne strahlt mir ihre orangerote Wärme entgegen… so sehr_fast zu nah, dass ich, das Gefühl bekomme sie würde gleich auf die Erde_ mein Auto_mich fallen.
Spatzen erzählen mir von Erlebnissen, schon so früh am Tage, unbekannte Piep Geräusche (von mir fremden Vögeln) und Grillenzirpen assoziieren mir:
…es ist [schon_unglaublich aber wahr] SOMMERWeiterlesen